Online Marketing

Höchste Zeit sich Online Marketing zu Nutze zu machen

Es ist höchste Zeit, dass sich jeder der ein Geschäft oder eine Firma betreibt, etwas anbietet oder verkaufen will Gedanken macht wie er die neuen Medien für sich nutzen kann und im Online Marketing (Internetwerbung) tätig wird. Genau hier bieten wir entsprechende Dienstleistungen an. Denn die Resultate aus dem Media Use Index 2013 , welche die Y&R Group Switzerland am 23. September 2013 veröffentlicht hat, sprechen erneut für sich. Die Studie legt da keinesfalls irgendwelche Fakten aus den USA oder anderen nur schwer mit der Schweiz vergleichbaren Ergebnisse auf den Tisch. Nein, es sind Zahlen aus dem Schweizer Markt. Und diese sind für uns alle massgebend. Wir haben für euch die wichtigsten Erkenntnisse zusammengefasst.

Mediennutzung

Grundsätzlich bleibt das Niveau der Nutzung in den Meisten Kanälen gleich. Internet mit einem Computer ist bei 86% vorhanden. Printausgaben von Zeitungen werden immer weniger gelesen. Radio wird weniger genutzt. Gratiszeitungen werden von rund 75% gelesen. Der Konsum von TV bleibt auf hohem Niveau. Die mobile Internetnutzung steigt auf 74%!

1_MUI_entwicklung-der-fallweisen-mediennutzungInternetnutzung mit mobilen Geräten

Die Internetnutzung mit Smartphones und Tablets steigt wiederum massiv! Mittlerweilen nutzen 74% der Schweizer Internet auf ihren mobilen Geräten!2_MUI_internetnutzung-per-mobiledevice

Internet wichtigstes Medium unabhängig der Altersgruppe

Das Internet ist das wichtigste Medium schlechthin geworden. Dies unabhängig welche Generation man betrachtet. 76% der Smartphone-Besitzer (und das sind immerhin 70% der Schweizer), bzw. 69% der Tablet-Besitzer (31% der Schweizer) nutzen täglich das Internet. Trotzdem werden immer noch „nur“ 2% der Werbebudgets in Mobile-Werbung bzw. 15% in Online-Werbung investiert!3_MUI_wichtigkeit-der-medien

 

 

Mobile Geräte (Mobile Devices)

Im Jahr 2013 verfügen 70% der Schweizer über ein Smartphone, 31% über ein Tablet! Beinahe 30% haben bereits Beides! Bei den Tablets werden in den nächsten Jahren weitere Steigerungen erwartet. Mit 47% Haushalten welche ein Tablet in einem Haushalt haben sind wir Schweizer Spitzenreiter weltweit!

4_MUI_persoenlicher-besitz

 

Diese Betriebssysteme nutzen wir auf unseren Smartphones

iOS (Apple) und Android teilen sich die Spitzenpositionen auf. Gemäss aktuellen Trends wird Apple weiterhin zu Gunsten von Android Betriebssystemen Anteil verlieren.

5_MUI_betriebssysteme-von-smartphones

 

Generationenbedingtes Nutzungsverhalten

14-29-jährige nutzen das Smartphone besonders um Videos zu schauen und Apps herunterzuladen (Unterhaltung). 30-54-jährige mehr für Information und Organisation. 55-69-jährige nutzen ihr Smartphone eher als Werkzeug.

6_MUI_mobile-aktivitaeten

 

Aktivitäten nach Endgeräten

Hier zeigt sich, dass das Smartphone für viele immer noch ein Kommunikationswerkzeug ist, der PC ein Arbeitsinstrument. Das Tablet nimmt dabei eine Position dazwischen ein.

7_MUI_online-aktivitaet-nach-devices

 

Social Media Aktivitäten

Drei Viertel nutzen die sozialen Netzwerke, fast 70% beteiligen sich auch. 34% der Schweizer besuchen soziale Netzwerke über ein Smartphone, mit dem PC 32% und mit einem Tablet 20%. Die Facebook App nutzen 60%. Die wichtigsten sozialen Netzwerke sind: Youtube (39%), Facebook (35%) und Google+ (20%). Twitter (6%), Linkedin (6%), Pinterest (3%) und Xing (8%) werden wenig genutzt.

9_MUI_socialmedia-aktivitaeten

 

Parallele Mediennutzung

Bei den 14-29-jährigen nutzen bereits 50% während des Fernsehens Smartphone und Tablets. Fernsehen wird zur Nebenbeschäftigung und crossmediale Kampagnen gewinnen an Bedeutung.

11_MUI_parallele-mediennutzung

 

Stetig wachsender Bereich Online Shopping (eCommerce)

Immer öfter wird hierzu online recherchiert und dann auch online gekauft. Je nach Artikel wird online recherchiert und offline (im Laden) gekauft. Bei Dienstleistungen (z.B. Fotoservice, Tickets, Ferien, Finanzdienstleistungen, Versicherungen etc.) ist die Bereitschaft zu einem Onlinekauf meist noch höher.

12_MUI_bevorzugtes-online-einkaufsverhalten

Fazit

Die Schweiz ist (nachwievor und immer mehr) ein Land mit grossen Anteilen an mobilen Endgeräten und nutzt diese Geräte auch intensiv. Die Trends werden sich fortsetzen. Wer heute den Anschluss zu den neuen Medien verpasst kann morgen ganz plötzlich enorme Verluste einfahren!

 
 
Quellen: Alle Bilder und Grafiken, sowie Zitate aus der Studie MUI (Media Use Index) http://www.yr-gruppe.ch/studien/mui-2013-mobile-internetnutzung-steigt-auf-74-klassische-medienkanaele-stagnieren mit freundlicher Genehmigung zur Weiterverwendung.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.